Balthasar-Neumann-Schule 1

Dein Weg nach oben!

BewO – Online-Bewerbungsverfahren für das Berufliche Gymnasium, das Berufskolleg und die 2-jährige Berufsfachschule
Das Online-Modul für verspätete Bewerber*innen ist vom 08. April bis 16. Juli geöffnet.
Hier geht es zur Anmeldung
Geben Sie den Aufnahmeantrag zusammen mit den angegebenen Unterlagen an der Schule ab.

Anmeldeformulare für die einjährige Berufsfachschule und die Berufsschule finden Sie im Bereich Service/Downloads

Herzlich willkommen!

Du willst wissen, was Technik 4.0 ist? Wir haben die Antwort.

Die Balthasar-Neumann-Schule 1 ist ein Kompetenzzentrum für moderne Aus-, Fort- und Weiterbildung.
Wir bieten vielfältige schulische Angebote im Umgang mit neuesten Technologien im Technischen Gymnasium, als Dualpartner von der Berufsschule (Erstausbildung) bis hin zur Erwachsenenbildung.

Wir begleiten Dich auf Deinem Weg nach oben!

Frank Heusch (OStD), Schulleiter

Termine

TermineDatum / BeginnOrt

Beschulungspläne

Die aktuellen Beschulungspläne und erste Schultage.

Infoportal

In unserem Infoportal findest du weitere Informationen zu unseren Schularten.

Unser Bildungsangebot

In der dualen Ausbildung werden Auszubildende in fünf verschiedenen Berufsfeldern ausgebildet. Dabei arbeiten wir mit ca. 400 Ausbildungsbetrieben kooperativ zusammen.

Daneben gibt es noch eine Vielzahl an Vollzeitschulen. Zum einen das Technische Gymnasium sowie das Berufskolleg und die zweijährige Berufsfachschule.

In den einjährigen Berufsfachschulen erwerben die Jugendlichen eine berufliche Grundbildung und werden auf die Ausübung beruflicher Tätigkeiten vorbereitet.

Berufsschule

In den Industrieberufen besuchen die Schülerinnen und Schüler ebenfalls von Beginn der Ausbildung an die Berufsschule. Industrieberufe werden an unserer Schule nur im Berufsfeld Elektrotechnik beschult.

Einjährige Berufsfachschule

Die Ausbildung an den einjährigen gewerblichen Berufsfachschulen (1BFS) vermittelt die nach den maßgeblichen Ausbildungsordnungen und nach den Bildungs- und Lehrplänen in der Grundstufe vorgesehenen berufsfachlichen und berufspraktischen Kompetenzen.

Zweijährige Berufsfachschule

In dieser Schulart wird einerseits die Fachschulreife (Mittlerer Bildungsabschluss) und andererseits eine berufliche Grundbildung in der Elektro- und Informationstechnik oder in der Metalltechnik erworben.

Technisches Gymnasium

Das Technische Gymnasium an der Balthasar-Neumann-Schule 1 führt in einem dreijährigen Bildungsgang zur Allgemeinen Hochschulreife. Diese berechtigt zum Studium aller Fächer im gesamten Bundesgebiet.

Berufskolleg

In dieser Schulart vermitteln wir Ihnen den Umgang mit Betriebssystemen (Client und Server), Programmiersprachen, Webdesign, Datennetzen und Mikroprozessoren. Die fachtheoretischen Inhalte werden im umfangreichen fachpraktischen Unterricht ergänzt.

Fachschule für Gebäudesystemtechnik

Gesellinnen und Gesellen sowie Facharbeiterinnen und Facharbeiter aus den Bereichen Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sowie Elektrotechnik können mit dieser Teilzeitschulart in Abendform die Fachhochschulreife erwerben.

ZP Fachhochschulreife

Sie können damit die Fachhochschulreife ausbildungsbegleitend ein Jahr früher erlangen als durch den der Ausbildung folgenden Besuch eines Berufskollegs.

Weiterbildung

Die Balthasar-Neumann-Schule1 bietet ein breites Fortbildungsangebot an: Schweißkurse, Öl- und Gasfeuerungskurse & Ausbildung zur Elektrofachkraft.

Hier geht es zum Karriereportal des Landratsamts KarlsruheHier geht es zur Berufsorientierung

79

Lehrkräfte

1206

Schüler*innen

66

Klassen

Aktuelles

Ein Händchen für Aktien: Schüler der BNS1 gewinnen beim Planspiel Börse Bruchsal. Sie sind die Kursgewinner: Neun Schülerinnen und Schüler der Balthasar-Neumann-Schule 1 (BNS 1) haben beim „Planspiel Börse“ der Sparkasse Kraichgau ein glückliches Händchen am Aktienmarkt bewiesen – und es so auf’s Siegertreppchen geschafft.
Ein Roadtrip durch die Handwerksberufe: Craft-Roadshow gastiert im GBZ In der Aula des Gewerblichen Bildungszentrums geht es geschäftig zu. Verschiedene Gewerke arbeiten nebeneinander: Hier richtet eine Dachdeckerin in Zunftjacke mit Hammer und Haubrücke eine Schieferplatte zu, einige Meter weiter wird aus jeder Menge Meplarohr ein Halter für iPad und Co. gefertigt – und vor der Tür entsteht mit Lackdosen ein Graffiti auf Leinwand.
Lernen an Technik 4.0: Neues Smart-Energy-Labor an der BNS 1 eröffnet Bruchsal. Die Wolken reisen auf und plötzlich scheint die Sonne über dem neu eröffneten Modulbau am Gewerblichen Bildungszentrum (GBZ) Bruchsal – jetzt wäre der richtige Moment, um das vor der Tür parkende Elektroauto zu laden. Dafür braucht es keinen Menschen mehr, der den Ladevorgang startet. Stattdessen kommuniziert die Solaranlage mit der Ladesäule – das Auto tankt automatisch den überschüssigen, grünen Strom. Kaum ziehen die Wolken wieder auf, wird die Beleuchtung im Gebäude mit der Energie aus der Autobatterie betrieben.
Sozialkompetenztraining der Eingangsklassen: Brücken bauen für’s Miteinander Hier ist nicht nur Geschick gefragt, sondern vor allem echtes Teamwork: Denn die Aufgabe, einen Stift möglichst weit hinter einer Linie aufzustellen, klingt nur auf den ersten Blick einfach. Bei näherer Betrachtung ist sie eine echte Herausforderung für die ganze Gruppe.
Hörsaalluft schnuppern: Erfolgreiche Kooperation zwischen BNS 1 und KIT Was die Elefanten im Karlsruher Zoo mit einem IT-Studium am KIT zu tun haben? Eine ganze Menge: Der Gesundheitszustand der Dickhäuter wurde früher aufwendig von Tierpflegern überwacht – heute übernimmt eine Kamera mit intelligenter Software den Job – entwickelt von Studenten am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).
Gelaserte Bananen und berufliche Bildung Warum wir Bananen unter den Laser gelegt haben? Um zu zeigen, wie vielfältig die berufliche Bildung in und um Bruchsal ist. Bei der diesjährigen Hausmesse am Gewerblichen Bildungszentrum hatten Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, gleich einmal in der Praxis auszuprobieren, was die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten an der BNS 1 und bei unseren Partner in Handwerk und der Industrie zu bieten haben. Daneben haben auch die Blaulicht-Organisationen ihr Können unter Beweis gestellt – und im Hof mit schwerem Gerät den Ernstfall geprobt.