40 Jahre GBZ

Duales Modell als Exportschlager

40 Jahre Gewerbliches Bildungszentrum Bruchsal

Mit 40 Jahren mag das Gewerbliche Bildungszentrum (GBZ) in der Bruchsaler Südstadt zwar auf eine stolze Geschichte zurückblicken – aber die Ursprünge reichen ins Jahr 1835 zurück. „Seit 186 Jahren ist man in Bruchsal mit gewerblicher Bildung unterwegs“, würdigte Landrat Dr. Christoph Schnaudigel in der Feierstunde am Samstag, den 16. Oktober 2021. Die Schulleiter der Balthasar-Neumann- Schulen 1 und 2 konnten Vertreter aus dem Landratsamt, dem Regierungspräsidium, Kreisrat, Rathaus Bruchsal, Handwerkskammer sowie Schulleiter-Kollegen der berufsbildenden Bruchsaler Schulen und natürlich ihre Vorgänger aus dem eigenen Haus begrüßen.

Die Vielseitigkeit des lokalen Handwerks konnten künftige Auszubildende und Interessierte bereits am Vormittag bei der Messe „GBZ meets Sprungbrett Ausbildung“ erleben. Rund 40 Betriebe und Innungen aus allen Branchen präsentierten auf dem Schulgelände ihre Karriereangebote für Jugendliche. Beim Rundgang durch die Gebäude interessierte sich Landrat Schnaudigel insbesondere für die Neuerungen, die der Landkreis als Schulträger jüngst investiert hatte. So wurde für einen sechsstelligen Betrag etwa die Lackierkabine erneuert, die mit einer höheren Luftumsetzung den Spritznebel reduziert und den Auszubildenden eine zeitgemäße Ausbildungssituation bereitstellt. Die neue Biegepresse für Metallbauer stellte weniger für die geräumigen Werkstätten, aber zuvor für die engen Schulflure eine Herausforderungen dar. In der „Lernfabrik 4.0“ wird interdisziplinär smarter Gebäudetechnik vermittelt, auf einer interaktiven Lernplattform können die einzelnen Bauphasen nicht nur geplant, sondern auch simuliert werden. Schließlich ein Ausblick in die „Autowerkstatt 4.0“ gemacht, zumal neben den klassischen Lehrstoffen verstärkt Elektromobilität und autonomes Fahren in den Lehrplänen stehen soll, was einen weiteren Umbau der Werkstätten nach sich ziehen wird.

Landrat Schnaudigel bezeichnete das duale Modell, das bereits Großherzog Leopold von Baden 1835 begründete, als „Exportschlager in der ganzen Welt“. Da Bruchsal der größte Berufsschulstandort des Landkreises ist, bedankte er sich bei Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick für die gute Zusammenarbeit. Den zukunftsgerichteten Kerngedanken, Theorie mit Praxis und Handwerk mit Wirtschaft zu verknüpfen, diese Partizipation untereinander sei nur durch ständige Flexibilität und Dynamik zu verwirklichen. Dass der Weg in die Industrie 4.0 in Bruchsal weitergehen muss, dazu zeigten sich auch Frank Heusch (Schulleiter BNS 1) und Andreas Beisecker (stellvertretender Schulleiter BNS2) fest entschlossen.

Text: Armin Herberger

40 Jahre GBZ

Das Gewerbliche Bildungszentrum wird 40!

Und das wird gefeiert: Wir laden herzlich zum Besuch der Ausbildungsmesse „GBZ meets Sprungbrett Ausbildung“ ein.

Die Ausbildungsmesse findet
am Samstag, den 16. Oktober 2021 von 9:00 Uhr – 13:00 Uhr
am Gewerblichen Bildungszentrum Bruchsal (GBZ) statt.

Mit dieser Veranstaltung möchten die Balthasar-Neumann-Schulen und die Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal mit ihrem Projekt Sprungbrett Ausbildung die Kontaktaufnahme zwischen ausbildungswilligen Jugendlichen und Ausbildungsbetrieben der Region ermöglichen.
Zahlreiche Handwerks- und Industriebetriebe aus der Region werden ihre Ausbildungsangebote in Präsenz präsentieren. Zusätzlich kann man sich über die schulischen Angebote beider Balthasar-Neumann-Schulen informieren (Technisches Gymnasium, Berufskollegs, Berufsfachschulen und vieles mehr…).
Es wird ein breit gefächertes Programm geben: von der virtuellen Fashion Show 2021 bis hin zu berufsfeldübergreifenden Projekten in der Werkstatt. Auch für die Kleinsten der Familie wird etwas geboten sein.

Die teilnehmenden Aussteller finden Sie unter https://www.sprungbrett-ausbildung.de/events.

Corona / Einbahnstraßensystem

Auf dem gesamten Gelände gilt die Maskenpflicht. Bitte beachten Sie die
3G-Regeln. Das Betreten unseres Geländes ist nur Personen gestattet, die
geimpft, genesen oder getestet (innerhalb der letzten 24 Stunden) sind.
Die Nachweise werden vor dem Betreten des Gebäudes am Haupteingang der
BNS1 kontrolliert. Hier befindet sich auch der „Start“ des
Wegeleitsystems durch die Gebäude. Den Wegeplan erhalten Sie am Messetag
im Foyer der BNS1.

Parkplatz

Bitte parken Sie Ihr Fahrzeug auf unserem Schülerparkplatz in der Franz-Sigel-Straße
59a. Gerne können Sie auch mit der Bahn (Haltestelle Gewerbliches
Bildungszentrum Bruchsal) oder dem Fahrrad anreisen.

Eröffnung der Messe

Die Ausbildungsmesse beginnt um 09:00 Uhr mit einer kurzen Begrüßung in der
Aula durch die Oberbürgermeisterin der Stadt Bruchsal, dem Dezernent
des Landkreises Karlsruhe Herrn Watteroth und unseren Schulleitungen.
Wir laden Sie herzlich zur Eröffnung der Messe ein.

Verpflegung

Am Tag der Messe sorgt unser Caterer Gianni in der Kantine/Aula für
Verpflegung. Einzelne Getränke und Snacks werden entsprechend der
Coronaverordnung zusätzlich im Schulhaus angeboten.

Veranstalter der Ausbildungsmesse sind die Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal gemeinsam mit dem Gewerblichen Bildungszentrum Bruchsal. Frau Lomnitzer (WFG Team Sprungbrett Ausbildung; 07251/9325616 oder E-Mail) und Frau Gretter (GBZ; 0721/93660770 oder E-Mail) stehen Ihnen gerne für Rückfragen zur Verfügung.

Selbstverständlich werden wir die zum Zeitpunkt der Messe gültigen Hygieneauflagen einhalten.

Wir freuen uns!

Schulleitungen der BNS1 & BNS2