Durch Zusatzunterricht zwei Abschlüsse in 3 Jahren

Die Balthasar-Neumann-Schule 1 bietet ein (Aus)Bildungsprogramm mit besonderer Note …

Bruchsal (ubk). „Wer keine Mühe scheut und einen Mittleren Bildungsabschluss mitbringt, der kann bei uns – begleitend zu seiner Berufsausbildung – durch Zusatzunterricht in Deutsch, Englisch und Mathe in drei Jahren zur Fachhochschulreife kommen. Darüber hinaus kann er in den Genuss einer verkürzten Ausbildungszeit kommen, also etwa einen dreieinhalb- oder vierjährigen Ausbildungsberuf in gleichfalls drei Jahren abschließen“, betont Thorsten Thiemann, Mathematiklehrer und Leiter des FHSR-Zusatzprogrammes an der BNS1.
Thiemann kann auch gleich mit einem Beispiel aufwarten. 18 Schülerinnen und Schüler haben in diesen Tagen den anspruchsvollen „Durchlauf“ hinter sich gebracht.
Sie erhalten ihr FHSR-Zeugnis jetzt oder im Spätjahr gleichzeitig mit dem Gesellen- bzw. Facharbeiterbrief für ihre erfolgreich bestandene Kammer- und Berufsschulabschlussprüfung.
Die betroffenen Schüler zeigen sich denn auch überglücklich. „Die Mühe hat sich gelohnt…“, „Jetzt bin ich reif fürs Studium…“, „Ich würde das gleiche wieder machen, wenn ich nochmal vor der Wahl stünde …“ sind für sich sprechende „Lippenbekenntnisse“, die in der Runde der Absolventen zu hören sind.
Thiemann ist per se daran interessiert, auch künftig Schülerinnen und Schüler mit  erfolgreichem Mittlerem Bildungsabschluss „glücklich“ zu machen …  
Hierzu können sich alle Schulabgänger melden, die 2014/15 mit ihrer drei- bzw. dreieinhalbjährigen Ausbildung beginnen – gleich, ob in gewerblichen, kaufmännischen, agrarwirtschaftlichen oder hauswirtschaftlich-sozialpädagogischen Berufsfeldern.
An der BNS1 finden sich alle „unter einem Dach“ und mit „einem Ziel“ wieder – nämlich nach 3 Jahren nicht nur die jeweilige Berufsausbildung abschließen zu können, sondern auch noch die „Eintrittskarte“ für ein mögliches Studium in der Tasche zu haben.
Wer im Übrigen nicht zu dieser Option greife, bemerkt Thiemann ergänzend, aber trotzdem auf der Fachhochschulreife bestehe, müsse nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss noch ein Jahr dranhängen und ein 1-jähriges Berufskolleg in Vollzeitform besuchen.
Es ist also für jede(n)etwas dabei – so er/sie nur will …

Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit                                      Dr. U. Brefka                                       Bruchsal, 04. 07. 2014

Stand: 11.04.2019

 

Smart Home und Smart Building will gelernt sein!

 

Hinweis:
Fachschule für Gebäudesystemtechnik
Beginn September 2019

Anmeldung

 

7 Gründe zum Besuch unserer Zweijährigen Berufsfachschule - mehr als nur ein Mittlerer Bildungsabschluss

 

 

 

---------------------------